Brotkastenfreunde 008: Interview mit Boris Schneider-Johne

Folge 008: Interview mit Boris Schneider-Johne


Der Podcast rund um den Commodore 64! In dieser Folge gibt es zu hören:

Begrüßung

  • Frage der Folge: Welches Spiel hast Du nie gespielt, Dir aber immer vorgenommen, es irgendwann noch zu tun?

News

  • Goldener C64: Dachbodenfund versteigert
  • Borderline 2021 Compo: alles im Rahmen
  • Portable BMC 64 Emulator – Mk II: Retro Gehäuse für den Raspberry Pi
  • Compactor: keine Zeit für Entpacken

Interview

  • Boris Schneider-Johne stellt verschiedene Möglichkeiten vor, alte Spiele auf aktuellen Plattformen zu spielen. Er erläutert dabei die Probleme von Emulatoren und verrät seinen Favoriten unter den C64-Ersatzlösungen.

SID-Musik

  • „Dude with Attitude“ von psych858o – Gewinner der „Filterless Single Channel Compo 2020“

Weiterführende Links:

6 Gedanken zu „Brotkastenfreunde 008: Interview mit Boris Schneider-Johne

  1. Hi!
    Ich bin ganz glücklich mit Retroarch. So schlecht ist Vice eigentlich nicht umgesetzt. Da ich es auf meinem Linux PC und auf Android einsetze, kann ich sogar via Syncthing meine Spielstände und States syncen. Netplay funktioniert ausgezeichnet, auch zwischen beiden Platformen und über Internet. Aber man sollte sich schon etwas mit den emulierten Maschinen auskennen. Aber das gilt für den echten Vice, UAE usw. ja auch.

    Gruss
    Thomas

    1. Hi Thomas,

      so etwas ist natürlich immer Geschmackssache und auch eine Frage, wie gut man sich in eine Emulationsumgebung eingefunden hat. Du scheinst ja mit Retroarch ziemlich gut klarzukommen. Ich schätze, dafür hast Du aber auch etwas Zeit investiert. Mich hat beim Neueinstieg in Retroarch schon die Menüführung und Einrichtung deutlich abgeschreckt. Als dann auch Netplay nicht funktioniert hat, wollte ich nicht noch mehr Zeit in das Thema „versenken“. Aber wenn Du damit sogar Dinge tun kannst, die mit anderen Umgebungen nicht gehen (Synchronisieren von Spielständen), dann hast Du doch Deinen Favorit gefunden 🙂

      Viele Grüße

      Steffen

  2. Hallo
    Jetzt weiss ich endlich, warum ich bei Paradroid auf dem TheC64 so schlecht bin!
    Da hätte ich ja auch selbst drauf kommen können! Und ich habe schon gedacht, es liegt am fortgeschrittenen Alter 🙂

    Wieder eine tolle Folge!

    Gruß
    Chris

    1. Hallo Chris,

      danke für das Lob 🙂

      Was Paradroid angeht: es liegt natürlich am Lag und sonst an nichts! 🙂
      Im Ernst: ich finde bei der Ansteuerung der Leitungen beim Übernahme-Logik-Spiel merkt man das deutlich, einfach mal vergleichen…

      Viele Grüße

      Steffen

  3. Moin,

    nachdem ich viele Emulatoren durch habe, bin ich letztlich beim MiSTer gelandet.

    Schön, dass dieser auch Teil des tollen Podcasts war!

    Wenn man etwas Geld in die Hand nimmt, ist dies wirklich ein tolles System. Der C64 wird nahezu perfekt und Lag-free / Lag-arm abgebildet.

    Dazu bekommt man auch gleich noch eine prima Amiga-/ST-Emulation sowie unzählige Arcades sowie (S)Nes usw…

    Die zeiltiche Verteilung zwischen Konfigurationsaufwand zur tatsächlichen Nutzung ist eindeutig besser als bei allen anderen von mir ausprobierten Systemen. Simply runs 🙂

    Von Micro-Ruckeln hab ich an einem TV über HDMI nix bemerkt.

    Das Scrolling Test-PRG ist ganz weich (Stufe 1).

    Wie sollen denn die Stufen 2 bis 5 aussehen? Ich habe keine Beschreibung dazu gefunden.

    Die fertigen Classic-Konsolen haben natürlich den Vorteil, dass sie ein guter niederschwelliger Einstieg sind. Ausserdem kommen sie gleich mit Gehäuse, Controller und haben daher einen hohen WAF. WAF ist wichtig, denn die meisten von uns sind ja aus den Kinderzimmer-Räuberhöhlen rausgewachsen 🙂

    Wenn man den Einstieg zum Beispiel über die PS1 Classic mit einem RetroArch gemacht hat, kann man erstaunlich gut (S)Nes zocken – das ist also zum anfixen ein preiswerter und guter Einstieg. Für den C64 ist RetroArch nix – aber wenn man Spass an Retro-Gaming bekommen hat und das auch noch nach drei Monaten nutzt, ist der Schritt zum MiSTer klein 🙂

  4. Hi Ihr Beiden,
    dickes Lob an Eure Podcasts, macht unwahrscheinlich viel Spass Euch zuzuhören und von den schönen alten Zeiten zu träumen, hoffe Folge 009 kommt bald…
    Weiter so, Grüße!
    Lars

Schreibe einen Kommentar zu Chris Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.